3
2

Reisetagebuch gestalten & schreiben: Ideen wie es geht!

Bist du auf der Suche nach Inspiration, wie du dein Reisetagebuch gestalten kannst? Oder auf der Suche nach einem Reisetagebuch zum selberschreiben? Hier bist du richtig! Wer viel reist erlebt viele Abenteuer und schöne Dinge. Nur wer diese in ein Tagebuch schreibt, kann Erinnerungen und Erlebnisse der Reise konservieren und immer wieder nachlesen.

Zur Gestaltung gibt es viele Möglichkeiten. Je Dauer der Reise kann das Heft mal umfangreicher oder auch dünn ausfallen. Bist du jemand, der im Urlaub viel schreibt oder hast du lieber vordefinierte Felder, die du nur mit Worten beschreiben musst? Magst du ein Fotobuch und klebst gerne Bilder ein?

Das persönliche Reisetagebuch zählt daher zu den schönsten Mitbringseln von Reisen.

Denkst du, du kannst dich an deine Reisen erinnern wenn du nur die geknipsten Fotos nach Jahren wieder ansiehst? Ich glaube nicht. Du wirst dich nicht mehr genau an deine besonderen Momente, Begegnungen, Gefühle oder auch Orte erinnern. Schreibe darum alles in deinem eigenen Tagebuch auf.

Hast du Lust auf ein von mir entworfenes Reisetagebuch zum ausfüllen? Schau mal hier:

Ideen zum Reisetagebuch gestalten

Wähle das richtige Reisetagebuch für dich aus

Das richtige Heft ist der erste Schritt, um ein Reisetagebuch zu gestalten, an das du dich immer erinnern wirst. Ein schönes Buch ist für mich dieses dünne blanko Notizbuch. Für Roadtrips und längere reisen nutze ich dickere Hefte wie dieses Reisetagebuch für Einsteiger. Zwei Tage pro Reisetag genügt den meisten. Ein weiteres Reisetagebuch für Roadtrips ist das Heft für Viel-Schreiber. Vier Seiten pro Reisetag stehen dir hier zum selberschreiben zur Verfügung.

Mit diesen vier Varianten stellst du sicher, dass du das richtige für dich auswählen kannst. Wer mag schon ein leeres Buch mit nach Hause bringen? Ich nicht.

Zum selberschreiben empfehle ich diese von mir selbst entworfenen und optimierten Reisejournale :

  • Blanko Reisetagebuch im handlichen und leichten DIN A5 Format. Liniert mit blanko Seiten. Die leeren Seiten kannst du mit Fotos und Tickets bekleben. Oder mit Zeichnungen und Skizzen füllen. Ideal für Linkshänder, die gerne Linien zum schreiben nutzen.
  • Dieses vorgefertigte Reisetagebuch für Roadtrips („Einsteiger“) besteht aus vordefinierten Feldern zum selberschreiben. Es ist Ortsbezogen mit Angaben von Ort, Datum, Wetter und Route. Neben Tabellen für Kosten und den Highlights bleibt etwas Platz für persönliche Eindrücke.
  • Dieses Reisetagebuch ist ideal, wenn du viel selberschreiben möchtest. Auf vier Seiten kannst du viele Eindrücke und einen Kommentar zum Tag schreiben. Dazu bleibt Platz für Fotos und Tipps.
  • Suchst du ein Städtetrip Planer mit Reisetagebuch bist du mit diesem Reisejournal für Städte perfekt beraten. Unterwegs kannst du ideal Highlights, Eintrittspreise und natürlich persönliche Kommentare und Tipps eintragen. Als Fotobuch gibt es viel Platz für Bilder zum einkleben.
  • Auswahlkriterium Einband: Ich mag gerne leichte und Schulheft-ähnliche Reisetagebücher. Darum empfehle ich genau diese von mir gestalteten. Du kannst sie hier kaufen (im Paket günstiger). Ich benötige weder ein Hardcover (wellt sich in feuchten Regionen mehr als Hefte) oder ein Buch zum Verschließen. Es ist kein Tagebuch und geheim. Ein Notizbuch kann und muss bei mir gebraucht aussehen.

→ Hier kannst du alle beschriebenen Tagebücher ansehen.

Tipps zum Reisetagebücher gestalten und schreiben

Notizbuch oder eher Fotobuch?

Bist du eher ein Fan von einfachen Notizbüchern und gestaltest alles gerne individuell und personalisiert? Oder magst du eine Mischung aus leeren Seiten und Angaben zum ausfüllen?

Reisetagebücher zum täglichen Ausfüllen mit Datum, Erlebnissen und Reiseziel sind meine Favoriten. Auf das Cover kann ich Reiseziel, Daten und Nummer ausfüllen und ins Regal zu den anderen Büchern stellen. Die Sammlung an Tagebüchern wächst stetig an. 

Tipp: Nimm einen Ersatzstift mit in den Urlaub,  schreibe täglich deine Notizen und Tipps auf!

Nur einmal musste ich mein Reisetagebuch mit dem iPad tippen: Als ich vor Jahren meine beiden Radiusköpfchen gebrochen hatte (beide Ellbogen gleichzeitig). Belastung war verboten und Stift halten ging leider überhaupt nicht, somit war schreiben Tabu.

Wie schreiben: Erzählform oder Stickpunkte?

Es ist egal ob du deine Notizen in Erzählform oder als Stichpunkt-artige Liste aufschreibst. Ich bevorzuge die ausführliche Version (blaues Reisetagebuch für Viel-Schreiber). Bei Stichworten habe ich Angst, dass ich etwas Wichtiges vergessen könnte. Viele bevorzugen eine Version mit Stichpunkten (grünes Reisetagebuch für Einsteiger). Das geht viel schneller und bringt weniger Aufwand.

Falls es dir zu lange dauert: Fasse dich kurz und verzichte auf Details.

Dafür habe ich gleich 2 Roadtrips Reisetagebücher: Eines für „Viel-Schreiber“ mit 4 Seiten pro Tag. Das andere ist  für „Wenig-Schreiber“ mit 2 Seiten pro Tag. Platz ist für mindestens 21 Reisetage.

Tipp zum kreativen gestalten

Hast du Eintrittskarten, Postkarten oder Rechnungen vom Urlaubsort? Klebe alle sein. Für Fotos nutze ich gerne eine Sofortbildkamera (Fuji Instax). Damit kann ich Bilder gleich ausdrucken und einkleben. Fertig ist das Fotobuch!

Packe lustiges und buntes Washi-Tape ein (Link), oder kaufe welches vor Ort mit typischen Motiven. Aus Japan habe ich Sumo-Ringer und Fuji Washi-Tape mitgebracht. Die Tickets und Fotos konnte ich direkt damit einkleben. 

Kannst du Handlettering? Dann verschönere deine Seiten mit Worten und Zeichnungen. Ich übe noch in einem separaten Notizbuch, es braucht noch Zeit, bis mein Können vorzeigbar ist. 

Tipp: Zwei Seiten mit Informationen beschriften, zwei Seiten gestalten und bekleben. Ich sammle auf Reisen alles. Rechnungen, Muscheln, Tickets, Fahrkarten, Flyer, Lagepläne, Karten und Postkarten. All diese Utensilien klebe ich ein. Sie tragen dazu bei, dass dein Tagebuch verschönert wird. 

Von meinem Geburtstag in Kyoto (Japan) habe ich sogar die Speisekarte eingeklebt. Eine tolle Erinnerung, als ich diese neulich nochmals ansehen und lesen konnte. Die Notizen zu diesem Tag haben schöne Erinnerungen lebendig gemacht. 

Schreibe täglich unterwegs

Idealerweise schreibst du deine Reiseerlebnisse täglich auf. Je „frischer“ desto besser. Ideal zum Schreiben ist der Abend. Dann kannst du das tagsüber erlebte noch einmal verarbeiten und niederschreiben. Ein paar Tage später hast du die Erinnerung an manche Details und Namen oft vergessen.

Dass du dir dabei wertvolle Erinnerungen für die Zukunft aufschreibst, wird dir erst nach deiner Rückkehr so richtig bewusst werden. Dann ist die Freude darüber aber umso größer. Du wirst merken: So manches Detail hast du bereits vergessen und bereitet dir beim erneuten lesen große Freude.

Ich probiere auch, immer Abends vor dem Schlafen gehen meine Eindrücke und Erlebnisse des Tages aufzuschreiben. Steht am nächsten Morgen ein langer Transfer an, erledige ich meinen täglichen Eintrag auch da erst.

Schreibe leserlich

Wenn du per Hand schreibst achte darauf, dass du auch zu Hause noch deine eigene Schrift entziffern kannst. Ich spreche aus Erfahrung … Nimm dir Zeit, um Gedanken auch unterwegs festzuhalten. 

Bist du schreibfaul?

Auch für Schreibmuffel gibt es das ideale Tagebuch zum ankreuzen, umkringeln oder ausfüllen. Darin sind Felder bereits vorgegeben, die du nur ausfüllen musst. 

Hast du trotzdem Lust, mehr zu schreiben? Dann hast du in diesen Heften trotzdem Platz. Auch in Stichworten festhalten ist besser, als ein Post auf Instagram. Denn das vergisst du. Mit einer Instagram Story verschwindet die Erinnerung nach 24 Stunden. 

Reisetagebücher mit weiteren Informationen für Verkehrsregeln, Strafen und Regeln im Ausland

In diesen genannten Notizbüchern gibt es weitere nützliche Seiten zum ausfüllen von Höchstgeschwindigkeiten beim Autofahren, Promillegrenze, Höhe des Trinkgeld und weiteren wichtigen Regeln im Urlaubsland.

Reisetagebuch: Geschenk für Freunde?

Kennst du schon meine tollen Reisetagebücher? Egal ob die Reise nach Thailand, Australien, USA, New York oder sogar auf eine Weltreise geht!

Dann schaut mal hier im Shop vorbei und schaut euch meine Reisetagebücher zum selberschreiben für eure nächste Reise an.

Für meinen Roadtrip im Winter durch Kanada hätte ich genau dieses Reisetagebuch gebraucht. Oder Reisen nach Thailand oder Australien.

Alleine die Kosten Tag für Tag aufschreiben zu können, oder die gefahrenen Kilometer und Stunden wären im Nachhinein darin besser gespeichert gewesen als im Handy mit Notizen. In meinen Büchern habe ich alle persönlichen Erlebnisse und Abenteuer meiner Reisen festgehalten.

Dies sind Bilder meiner alten Reisetagebücher. Viel Spaß mit der Inspiration!

1

About admin

Check Also

Orte, die du gesehen haben musst!

Geht es dir genauso, dass du mehr von der Heimat entdecken möchtest? Darum habe ich …

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir