3
2

Heilbronn Sehenswürdigkeiten & Tipps von Wartberg bis Neckar

Kurzer Fakten-Check: Heilbronn wird von Heilbronnern als hässliche und langweilige Stadt betitelt. „Fahr schnell weiter“, sagen viele. Ich sage: stimmt nicht, mach‘ doch deine Augen auf! Ich liebe Diskussionen mit Freunden und Bekannten, wenn es um die „Schönheit“ von Heilbronn geht.

Denn Heilbronner pflegen eine ausgeprägte Hass-Liebe zu ihrer Stadt. Zum Glück hat sich mit der Bundesgartenschau im Jahr 2019 so ziemlich gewandelt. Plötzlich waren alle stolz auf das neu entstandene Areal Neckarbogen zwischen Neckar und Innenstadt. Auf einmal war es „hip“ hier zu leben. Viele Touristen kamen in die Stadt. Es herrschte ein tolles Flair. Ich muss immer noch grinsen, wenn ich auf so manchen Post auf Facebook denke.

Heilbronn: Die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten zwischen Wartberg und Neckar 5

Ich sag’s dir: Heilbronn ist toll. An manchen Ecken – zugegebenermaßen sehr hässlich – doch wenn du weißt, wohin du gehen musst, ist es wunderschön.

Es gibt in Deutschland kaum eine lebenswertere Stadt als hier. Die Wirtschaft ist bomben-stark. Schließlich ist hier Lidl und Kaufland „zu Hause“. In der Umgebung kommen Audi, Porsche, Daimler, Bosch, Würth und zahlreiche weitere Weltmarktführer dazu, die im B2B-Segment weitgehend unbekannt sind.

Ich lebe seit 15 Jahren in Heilbronn, bin in einem Vorort aufgewachsen.

Ich bin in der Umgebung von Heilbronn aufgewachsen (ein kleiner Ort, der zu Neckarsulm gehört). Lebe seit über 15 Jahren in Heilbronn. Seit ein paar Jahren reise ich intensiv. Mit jedem Heimkommen fühlt sich Heilbronn schöner an. Die Stadt ist eine Mischung aus Provinz und Stadt.

Ich bin mit Fahrrad in 5 Minuten am Rathaus, genauso schnell in den Weinbergen oder im Wald. Ist das nicht genial? Eine Mischung als allem. Perfekt für mich und nicht allzu aufgeregt.

Darum verrate ich dir in diesem Artikel die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Heilbronn, die du als Besucher bei deiner Reise nach Heilbronn einfach ansehen solltest. Dazu verrate ich dir meine Lieblingsorte zwischen Wartberg und Neckar. Ein paar Ausflugsziele und Highlights in der Region gibts obendrauf.

(Sobald mein Artikel mit den Ausflugszielen für Heilbronn und Umgebung fertig ist, wird er hier verlinkt!)

Viel Spaß beim Entdecken!

Erster Eindruck & Orientierung

Die Orientierung in Heilbronn ist recht einfach. Du kommst am Bahnhof an und folgst der S-Bahn-Linie direkt in die Innenstadt. Dabei kreuzt du die Neckarmeile mit vielen Angeboten an Bars und Restaurants.

Folgst du aber der S-Bahn bis zur nächsten Haltestelle, bist du schon am Rathausplatz und der Kilianskirche. Drum herum befinden sich die Einkaufsstraßen. Bist du vom Shoppen ermüdet, kannst du dich in den vielen Cafés, Bars und Restaurants an der Gastromeile am Neckar erholen.

Unterwegs in Heilbronn

Das Zentrum Heilbronns mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten ist relativ übersichtlich. Für die Highlights benötigst du kein Auto.

Wenn du aber einen Ausflug ins Umland machen möchtest, solltest du dir Fahrräder ausleihen oder einfach mit dem eigenen Auto anreisen. Ich empfehle im Weiteren ein paar tolle Orte und Restaurants, die nicht im unmittelbaren Zentrum liegen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Das Tagesticket für Bus und S-Bahn Zone A (Innenstadt) kostet 4,80 Euro. Möchtest du nach Neckarsulm für eine Audi Werksbesichtigung oder zum Besuch des Zweiradmuseum? Dann benötigst du ein Ticket für die Zone A & B (5,50 Euro).

Ein Einzelticket kostet 2,40 Euro (Zone A) und 3,10 Euro für Zone A und B.

Tipp: Besitzt du eine Bahncard, solltest du das Ticket über die Bahn-App kaufen. Dann bekommst du den üblichen Bahncard Rabatt.

Ich liebe Papier-freie Tickets und besitze die Bahncard. Perfekt!

Sehenswürdigkeiten in Heilbronn

In Heilbronn gibt es einige sehenswerte Orte, die es sich lohnt zu erkunden. Diese Attraktionen gehören zu einer Reise nach Heilbronn einfach dazu, um die Stadt und deren Geschichte ein wenig besser zu verstehen. Im nächsten Abschnitt findest du Attraktionen, die echt toll sind und auch Heilbronner immer wieder gerne besuchen. Weiter unten folgen meine persönlichen Lieblingsorte.

Kilianskirche

Fast gegenüber des Rathauses befindet sich die kaum zu übersehende Kilianskirche (manchmal auch Kirche St. Kilian genannt). Schau dir die Kirche auch von innen an. Den schönsten Ausblick auf Heilbronn hast zu vom Turm der Kirche. Am besten gelangst du bei der Stadtführung hier hoch.

Den Schlüssel bekommst du gegen 2 Euro pro Person im Weltladen Heilbronn (Kirchbrunnenstraße 32 gegenüber der Kilianskirche).

An der Rückseite am Kiliansplatz befindet sich der Siebenröhrenbrunnen. Der Brunnen wurde auf einer Quelle erbaut, nach der die Stadt benannt wurde.

Marktplatz mit Rathaus, Astronomischer Uhr und Ehrenhalle

Marktplatz

Dreh und Angelpunkt in Heilbronn ist der Marktplatz. Hier halten beide Stadtbahnlinien, du bist im Zentrum des Shopping-Areals und auch Cafés, Restaurants oder Bars befinden sich hier in unmittelbarer Nähe.

Am Marktplatz findest du das Rathaus, die Ehrenhalle, das Käthchenhaus, die Touristen Information und die Kilianskirche.

Auf dem Marktplatz finden das berühmte Heilbronner Weindorf, sowie der (alles andere als idyllische) Weihnachtsmarkt statt.

Außerdem jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag der Wochenmarkt.

Das Denkmal auf dem Platz zeigt Robert Mayer, Arzt und Forscher aus Heilbronn. Er formulierte einst den „Ersten Hauptsatz der Thermodynamik“, der anscheinend bedeutend für Chemie, Physik und Medizin ist (nicht meine Expertise).

Rathaus und Astronomische Uhr

Zu den bekanntesten Highlights zählt das Rathaus mit seiner Astronomischen Uhr. Direkt am Marktplatz in der Innenstadt gelegen, kommst du hier garantiert vorbei.

Ehrenhalle

Begib dich zum Innenhof, wo sich der Eingang zur Ehrenhalle zum Gedenken an die Zerstörung während des Zweiten Weltkriegs befindet. Dort kannst du zwei Modellen sehen, wie die Stadt vor dem Luftangriff am 4. Dezember 1944 und danach aussah. Kaum vorstellbar.

Am besten besuchst du diesen Ort im Rahmen der Stadtführung. Denn dabei bekommst du ein paar originale Produkte aus dieser schlimmen Zeit gezeigt, die aus Heilbronn stammen.

Ehrenhalle am Rathaus in Heilbronn
In der Ehrenhalle am Rathaus in Heilbronn siehst du ein Modell der Stadt: Vor und nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg.

Wartberg

Wusstest du, dass Johann Wolfgang Goethe seinen 48. Geburtstag auf dem Wartberg verbrachte? Zum Sonnenuntergang nahm er die „Sonne als blutrote Scheibe in einem wahren Scirocco Duft rechts von Wimpfen untergehen“.

Hier auf 313 Meter stehst du auf dem Wahrzeichen und Hausberg Heilbronn. Die Aussicht auf Stadt und Umland ist hier oben am schönsten. Bei gutem Wetter hast du einen Blick bis nach Stuttgart.

Ideal zum Sonnenuntergang. Willst du noch höher hinaus, kannst du den 30 Meter hohen Wartbergturm besteigen (kostenlos). Heilbronns höchstgelegenes Restaurant trägt den Namen Höhenrestaurant Wartberg-Gaststätte.

Einmal im Jahr sollte jeder Heilbronner zu Fuß auf den Wartberg gehen. Am schönsten bei einer Wanderung auf dem schönen Wein-Panorama-Weg. Oben erwartet dich Kaffee und Kuchen im Restaurant. Für „Faule“ gibts auch eine Straße nach oben, die du mit dem Auto fahren kannst.

1

About admin

Check Also

Orte, die du gesehen haben musst!

Geht es dir genauso, dass du mehr von der Heimat entdecken möchtest? Darum habe ich …

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir